Skip to main content
main-content

Live-Webinar: Synkope

Prof. Dr. med. Martin Möckel

 
Starten Sie hier den CME-zertifizierten Kurs.

Zugang als DGIM Mitglied

Das Webinar als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin ansehen (ausgenommen beitragsfreie Mitglieder).

» einloggen
(mit Springer-Login)

Noch ohne Login? Jetzt registrieren!


Zugang mit e.Med

Das Webinar als Abonnent von e.Med Interdisziplinär, e.Med Innere Medizin oder e.Med Allgemeinmedizin ansehen.

» einloggen
(Sie haben bereits ein e.Med Abo)
e.Med Interdisziplinär erwerben
e.Med Innere Medizin erwerben
e.Med Allgemeinmedizin erwerben


Webinarinhalt

Wie können lebensbedrohliche kardiale Synkopen von anderen, harmloseren Formen sicher und zügig abgrenzt werden? Wann ist eine stationäre Aufnahme angeraten? Und wie sollten kardiale Synkopen, wie harmlosere Formen therapiert werden?

Es kommt häufig vor, dass Menschen in unterschiedlichen Situationen einen vorrübergehenden Bewusstseinsverlust erleiden und in Folge ihre Hausarztpraxis oder die Notaufnahme aufsuchen. Anhand der aktuellen Leitlinie der European Society of Cardiology (ESC) zur Diagnostik und Therapie der Synkope zeigt Professor Möckel ein strukturiertes Vorgehen auf, welches vitale Gefährdungen schnell und zuverlässig erkennt. Mit großem Praxisbezug wird anhand von Fallbeispielen aufgezeigt wie unnötige Untersuchungen und Behandlungen vermieden und die Ursachen der Synkope erschlossen werden.  Auch das therapeutische Management der kardialen Synkope sowie das der harmloseren Formen werden in diesem Vortrag adressiert.

Testen Sie Ihr Wissen interaktiv im Kolleg*innenkreis: Wie interpretieren Sie Anamnese und Befunde und welche Schritte leiten Sie daraus ab? Stellen Sie Ihre Fragen an Professor Möckel im Chat.

Referent

Prof. Dr. med. Martin Möckel, FESC, FAHA, Notfall- und Akutmedizin, Zentrale Notaufnahmen Campus Mitte und Virchow mit Chest Pain Units, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Themen

  • Definition, Klassifikation und Pathophysiologie
  • Management der Synkope gemäß Risikostratifizierung und EKG
  • Abgrenzung potenziell lebensbedrohlicher kardialer Synkopen 
  • Der (geriatrische) Sturz in Abgrenzung zur Synkope
  • Andere Formen der „transienten Bewusstlosigkeit“ (T-LOC), z.B. Krampfanfälle
  • Abgrenzung vom Synkope und „Koma“
  • Therapie der kardialen Synkope
  • Behandlungsoptionen der übrigen Formen

DGIM e.Akademie Webinare

Monatlich erscheint ein Live-Webinar zu einem aktuellen Thema aus einem internistischen Schwerpunkt. Ausgewiesene Expert*innen informieren Sie umfassend anhand von Patientenfällen und beantworten Ihre Fragen im Chat.
Die Webinar-Reihe ist Bestandteil der DGIM e.Akademie, dem digitalen Fort- und Weiterbildungsangebot für Internisten, herausgegeben vom Wissenschaftlichen Beirat der DGIM unter dem Vorsitz von Professor G. Ertl.

Zertifizierung

Im Nachgang des Live-Webinars wird die Videoaufzeichnung dieser Fortbildung zur Zertifizierung eingereicht. Die Teilnahme am zertifizierten Angebot wird Ihnen in der DGIM e.Akademie zur Verfügung stehen. 


 
* Mit der Anmeldung zu dieser Online-Veranstaltung akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung. Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Sie im Rahmen dieser Veranstaltung zwecks Informationszusendung per E-Mail kontaktieren dürfen. Das Live-Webinar wird aufgezeichnet und auf SpringerMedizin.de zur Verfügung gestellt.

Der Zugang zu den Webinaren ist für alle DGIM-Mitglieder frei (ausgenommen sind beitragsfreie Mitglieder).


 

Bildnachweise